> Zurück

VBC Brienz-Meiringen : D1, 3:0, 28.02.19

Frauenknecht Isa 06.03.2019

Wie schon eine Woche zuvor hatten wir am vergangenen Donnerstag einen etwas längeren Anreiseweg vor uns: Am zweitletzten Match der Saison stellten wir uns den Spielerinnen des VBC Brienz-Meiringen. Da die Zahl unserer Verletzten stetig steigt, betraten wir das Feld mit Verstärkung und Positionsänderungen: Youngster Manu gab ihr Comeback, unsere Libera Anja wurde zur Dia-Spielerin, während Nina Anjas Position übernahm.

Wie schon in den vergangen Spielen schenkten sich die Teams von Anfang an nichts. Die Brienzerinnen überzeugten mit einer soliden Verteidigung, platzierten Angriffen und starken Services. Wir boten Paroli, so gut wir konnten und waren damit auch ziemlich erfolgreich – bis uns auf der Zielgerade die Puste ausging. Der Satz endete 21:25 zugunsten unserer Gegnerinnen.

«Dr Satz geit imfau nid nur bis 20 Punkt, sondern bis 25», erinnerte Ändu uns augenzwinkernd in der Satzpause. Wir wollten beweisen, dass wir den Satz zumachen konnten und starteten motiviert in den zweiten Satz. Wieder lieferten sich die Teams ein Kopf-an-Kopf-Rennen – mal lagen wir vorne, mal die Brienzerinnen. Bis ganz am Schluss blieb es spannend… Es stand 23:24 für unsere Gegnerinnen, als ein strenger Pfiff des Schiris den Satz abrupt beendete.

So wurde unserer Stimmung ein starker Dämpfer verpasst, von dem wir uns nicht mehr erholten. Nichts wollte mehr klappen, während die Brienzerinnen ihr Spiel souverän durchzogen – am Ende des Satzes zeigte der Zählrahmen ein klares 14:25.

Bis zum letzten Spiel werden wir diese Niederlage verdaut haben und wollen noch mal zeigen, was wir können – OHANA!

- Nina -