, Aegerter Margrit

D3 Sa, 10.11.12, Match VBC Bödeli-Unterseen 1:3

Leider nützten alle Apfelringe nichts: Bödeli hat uns gebodigt...oder schon eher gebödelet und uns gezeigt, wo wir unsere Schwachstellen und Löcher haben.

Trotz der Niederlage liess aber niemand den Kopf hängen, denn wir konnten auf  ein intensives, abwechslungsreiches Spiel mit zum Teil langen, tollen Ballwechseln zurückschauen. Selbst die Schiedsrichterin war für einmal sehr präsent! Sie guckte , dass die Punkte geschrieben wurden ( nid lafere, Modis, schribe!) und ebenso drauf, dass wir korrekt aufstellten. Leider war der letzte Matchpunkt für Bödeli dann auch so ein Aufstellungsfehler, auch das muss man wohl mal erleben..

Das Spiel war geprägt von Auf und Abs auf beiden Seiten. Super Einsätze, Smashes, Blocks, alles toll - dann wieder schlechte Abnahmen, laue Angriffe, Missverständnisse und Services, die im Netz landeten..nun die Rechnung ging meistens ausgeglichen auf, bis gegen Ende des Satzes, dann machten die Bödeli- Frauen die entscheidenden Punkte. Nur im zweiten Satz konnten wir ein 26:24 erknorzen. Die anderen Sätze gingen an den Gegner. ( 20:25, 21:25, 17:25)

Wie gesagt, es war ein gutes Spiel, das bestätigte sogar die Schiedsrichterin! , so brauchen wir uns fürs nächste Spiel nicht zu grosse Sorgen zu machen. Dennoch: etwas mehr Biss im Angriff und generell eine höhere Präzision würden nicht schaden....denkt an unsere Passeusen, sie wollen partout nicht ins Marathontraining, also müssen wir genauer auf sie abnehmen! Also dann: wir machens' besser im nächsten Match!