, Aegerter Margrit

Matchbericht, 12.1.13, Gegnerinnen TV Guttannen

Ja, was war nur los mit uns? Da war eindeutig noch zu viel Sand im Getriebe oder noch zu viel Rost von den Feiertagen. Jedenfalls hatten wir Mühe auf Touren zu kommen und waren einfach vielfach zu harmlos. Die guten Phasen waren zu wenig lang , um selbst gegen diese doch eher schwache Mannschaft zu gewinnen.

Also in Zukunft gilt: mehr Power, mehr Haue, mehr Schreie, mehr Knall, mehr Schweiss, mehr Tempo, mehr Cleverness, mehr Schwung und Sprung, und: viel mehr Präzsion! dann schlagen wir auch wieder zu und gewinnen!

Der Match ist kurz zusammengefasst: Den ersten Satz brauchten wir um etwas in Schwung zu kommen und verloren ihn, dann gewannen wir mit Geknorze 27:25 und 25:21. Die langen Sätze kosteten aber Kraft und als wir den 4.Satz wieder verloren ging es doch etwas an die Substanz. Im Tiebreak kamen wir am Anfang gleich in Rückstand mit 4 Punkten und konnten diesen Rückstand leider nicht mehr aufholen. Unser Spiel war zu unpräzise und die Angriffe hatten zu wenig Biss.

Nun: Vor dem nächsten Match werden mal Powerriegel vertromet und dann klemmen wir uns gegenseitig ins Füdli! :-)