, Siegrist-Kunz Gisela

Damen 3 - Volley Köniz, 1:3, 15.12.2013

So, das wäre also diese junge Mannschaft gewesen. Sie war nicht nur - wie befürchtet - ein Drittel so alt wie wir, nein, teilweise sogar bis zu einem Fünftel ... aber bewunderswert schnell auf den Beinen, beim Service teilweise sehr schlagkräftig und beim Verteidigen flink wie ein Wiesel. Wir müssen zugeben, dass wir grosse Mühe hatten, diesen (kleinen) Mädchen die Stange zu halten! Schon zu Beginn sah es bitterböse aus: wir mussten  einen Rückstand von 12:3 aufholen, der aber Dank Lilianes 13 wunderbaren Services (am Stück!!) in ein 12:16 verzaubert werden konnte. Diesen Satz konnten wir dann im letzten Augenblick mit einem 23:25 an den Schärme bringen. Beim zweiten Satz führten wir zuerst, hängten aber immer mehr ab, verlangsamten Geist und Körper und mussten zulassen, dass die Könizer Mädchen ihren ersten Satz in dieser Saison für sich gewannen. Ist ihnen zu gönnen, für uns aber äusserst ärgerlich, da wir im Schlafwagen (Ausdruck Erich) unterwegs waren. In den beiden weiteren Sätzen brachten wir leider nicht mehr viel mehr Tempo hin, gewannen diese aber dann doch noch mit Ach und Krach. Wir "erfahrenen" Frauen müssen ungedingt lernen, mit Misserfolgen konstruktiver umzugehen - so hätten auch unsere Jungen bessere Chancen, in unserem Spiel mitzumachen. Danke trotzdem, Michelle und Sara! Ein MERCI auch an unseren Coach Erich! Danke, dass du uns zwischendurch geweckt hast!