, Müller Madeleine

D3-VBC Köniz 28.2.15 0:3

Am Samstag durften wir den aktuellen Erstplatzierten, den VBC Köniz, bei uns in Riggisberg begrüssen. Mit einer kleinen Verspätung, jedoch hochmotiviert, gingen wir in das Spiel hinein. Wir wussten, dass es kein Zuckerschlecken sein würde, dies war für uns aber kein Grund aufzugeben.  

Im ersten Satz spielten wir souverän und konnten lange mit den Könizern mithalten. Gegen Ende des Satzes dominierten sie doch noch und gewannen den Satz 25:22. Das können wir besser, dachten wir uns, konnten es aber nicht wirklich umsetzen und waren 12:20 im Rückstand. Glücklicherweise konnten wir unsere innere Einstellung noch etwas umkrempeln und konnten nach einem Spielerwechsel zu 25:25 aufholen. Nicht zum ersten Mal war auch dieses Mal das Glück nicht auf unserer Seite. Die Könizer zogen alle Register und beendeten auch den zweiten Satz mit einem Gewinn. Punktestand 27:25. Auch im dritten Satz kämpften wir mit Freuden um jeden Punkt. Wir konnten uns lange sagen, dass wir nicht auf die „Blaue“ spielen konnten, denn die Libero-Spielerin im blauen Dress zog unsere Angriffsbälle geradezu an und nahm sie auch souverän ab. Dieses Mal war das Resultat auch nicht knapp, denn den somit letzten Satz verloren wir zu 16 Punkten.

Den Match zu spielen hat auf jeden Fall viel Spass gemacht und ich danke Phippu für das Coaching. Ich freue mich auf unser letztes Spiel dieser Saison am kommenden Samstag und hoffe, dass wir das Niveau von diesem Samstag auch nächste Woche halten können. Denn einen anderen Gegner hätten wir so schlagen können.